Die neue Kinderbetreuungseinrichtung der Lebenshilfe Weißenburg in der Steinleinsfurt hat geöffnet. Es sind noch Plätze frei.

Nach weniger als einem Jahr Bauzeit ging Anfang Februar die neue Kinderbetreuungseinrichtung der Lebenshilfe in Betrieb. Unter der Leitung von Maria-Angela Pecoraro und ihrem Team werden hier künftig 20 Kleinkinder in der Kinderkrippe (bis 3,5 Jahre) in zwei Gruppen à zehn Kinder, davon jeweils drei mit Förderbedarf, und 15 im Kindergarten (davon fünf mit Förderbedarf) spielen, lachen und lernen. Die nahe dem Bahnhof gelegene Kita ist die erste integrative Einrichtung der Stadt und aufgrund der frühen Öffnungszeiten (Mo-Do 6.30 Uhr bis 16.30 und Fr bis 15.30 Uhr) besonders für Pendler attraktiv. Damit wurde im Westteil der Stadt eine wohnortnahe Betreuungsmöglichkeit geschaffen.

Faschingstreiben in der Römerbrunnenschule

Auch heuer gehörte der närrische Donnerstag den Narren in der Römerbrunnenschule

Auch in diesem Jahr konnte sich die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung, Kreisvereinigung Weißenburg e.V., über eine Spende in Höhe von 500 € durch die Firma 1a Autoservice Luithle freuen.
Die zugedachte Spende wird für das Heilpädagogische Reiten, welches im Rahmen der Tagesstätte angeboten wird, sowie für die Schulvorbereitende Einrichtung verwendet.

Im Hauptgebäude des Landratsamtes Weißenburg-Gunzenhausen sind ab sofort 24 farbenfrohe Bilder dauerhaft ausgestellt. Gemalt wurden diese von neun „Lebenskünstlern“ der Lebenshilfe Weißenburg e. V.

Einmal im Monat trifft sich die Kreativgruppe der Offenen Hilfen der Lebenshilfe Weißenburg zum gemeinschaftlichen Malen. Die Künstlerinnen und Künstler können ihrer Fantasie freien Lauf lassen und ihre Kreativität auf Papier bringen. „Die Gemälde sind jedes Mal einzigartig und sehr gelungen.“, schwärmt die Leiterin der Kreativgruppe, Susanne Scheuerlein. Sie ist Counselor (Beraterin) in der Fachrichtung Kunst- und Gestaltungstherapie und gibt verschiedene Ideen und Anregungen.

SVE-Kinder und  Kaspar helfen dem Christkind
Die Kinder der SVE (Schulvorbereitenden Einrichtung) wurden mit einem besonderen Kasperltheater in ihren Räumen überrascht. Als Weihnachtsgeschenk gab es für die Kinder eine Vorstellung des Wassertrüdinger Figurentheaters.